printheader

Clau­dia Müller Figi
Birch 1
3182 Ueber­storf /​Fr



Natel 078 608 15 31


www​.birch​-hof​.ch

Diese E-​Mail-​Adresse ist vor Spam­bots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschal­tet sein!

wakanda Ener­getis­che Pferde– und Tiertherapie

Ener­getis­che Pferde – und Tierther­a­pie

Das ener­getis­che Sys­tem mit den Merid­i­a­nen und den Akupunk­tur– bez. Aku­pres­sur­punk­ten wird in der chi­ne­sis­chen Medi­zin über alle andern Kör­per­sys­teme gestellt. Über die Merid­i­ane wird die Lebensen­ergie Qi durch den Kör­per trans­portiert. Wenn Yin und Yang im Gle­ichgewicht sind und das Qi frei fliessen kann, haben wir einen gesun­den Organ­is­mus. Bei Block­ierung des Energieflusses zeigt der Kör­per dies über Symp­tome auf der kör­per­lichen oder emo­tionalen Ebene an. Durch Har­mon­isieren des Energieflusses kön­nen diese Symp­tome wieder ver­schwinden oder treten erst gar nicht auf. Die Ther­a­pie kann mit Bach­blüten, Schüssler­salzen, Homöopathie, Vitalpilzen, Aura Soma etc. unter­stützt werden.

Durch Austesten (kine­si­ol­o­gis­chen Muskeltests/​Tensor) kann die opti­male Ther­a­pie für das Tier ermit­telt wer­den. Dadurch kann der Organ­is­mus des Tieres seine Heilkräfte mobil­isieren.

Wann ist eine ener­getis­che Ther­a­pie angesagt?

  • Zur Stärkung des Immunsystems
  • bei Stof­fwech­sel­prob­le­men, Ekze­men, Allergien, Unverträglichkeiten…
  • Erkrankung auf der kör­per­lichen Ebene wie Schmerzen, Lahmheit, Verspannungen
  • Prob­leme im Bewegungsapparat
  • bei emo­tionalen Prob­le­men, Trau­mata, Äng­sten, Verhaltensveränderungen
  • Nar­be­nentstörung
  • Vor­beu­gend, um dem Tier etwas Gutes zu tun

Welche Tiere?

  • Pferde, Esel, Hunde, Katzen, Kühe, Ziegen, etc.

Ernährung

Eine art­gerechte Füt­terung ist die Grund­lage für eine gute Gesund­heit unserer Tiere. Mit einer art­gerechten Füt­terung kön­nen wir viel zur Gene­sung kranker Tiere beitragen.

pferde snacks400Wichtig ist, dass auf Qual­ität des Fut­ters geachtet wird.